Teamleads – mehr Eigenverantwortung.

Schritt 3) Wie kommunizieren wir teamintern und außerhalb unseres Teams?

Dabei ist es von besonderer Bedeutung, zu welchem Thema Sie kommunizieren und wer Ihre Zielgruppe ist. Verändern Sie z.B. einen Prozess mit Kundenkontakt sollten Sie alle Stakeholder darüber informieren. Verändern Sie die teaminternen „Spielregeln“ s. Schritt 1. Dann berichten Sie vielleicht informell darüber, sobald etwas Zeit vergangen ist. Berichten Sie ausgewogen über Erfolge und Misserfolge. Dazu können Sie möglicherweise das firmeneigene Intranet nutzen. Ermuntern und Motivieren Sie auch andere Teamleiter es Ihnen „nachzumachen“.

  • Welche Kommunikationsformate stehen Ihnen zur Verfügung? Z.B. E-Mail, Intranet, Telefon, VideoCall, Teamblog usw.
  • Wie groß ist die Auswirkung Ihrer Veränderung teamintern oder zu Ihren (internen) Kunden? Legen Sie sich eine nachvollziehbare Argumentation zu Recht:
  • Warum?
  • Was?
  • Wie?
  • Wann?
  • Was passiert, wenn Sie nichts ändern?
  • Mit welchen Kommunikationsformaten haben Sie gute Erfahrung gemacht?
  • Was waren die Anlässe?
  • Mit welchen Kommunikationsformaten haben Sie noch keine Erfahrung?
  • Wie wäre es, etwas Anderes auszuprobieren?

Experimentieren Sie, wenn Sie unsicher sind und holen Sie sich Feedback ein.

  • Wie häufig kommunizieren Sie teamintern und nach außen zu Ihren (internen) Kunden?
  • Wenn Sie etwas zu sagen haben, wie sagen Sie es?